Bogn Engiadina Scuol
Druckversion

Das Klima im Unterengadin

Das Unterengadiner Klima ist ein mildes, subalpines Reizklima mit staubarmer, trockener Luft, geringem Bewölkungsgrad und – ähnlich der Südschweiz und dem Wallis – reichlichem Sonnenschein (relative Sonnenscheindauer von 47-55%). Nebelbildung ist ausserordentlich selten. Lokale Windzirkulationen (Berg- und Talwindsysteme) sorgen für einen guten Luftaustausch und damit für eine ideale Luftreinheit. Weiter dämpfen sie zusammen mit dem in der Höhe abnehmenden Wassergehalt der Luft nachhaltig aufkommende Hitze- und Schwülebelastungen. Nachts ist immer mit einer erholsamen kräftigen Abkühlung zu rechnen.

Die Unterengadiner Dörfer liegen inmitten gut erhaltener Natur, in unmittelbarer Nähe des Schweizerischen Nationalparks. Weder Autobahnen noch Industrie-Immissionen belasten das oekologische System. Dadurch ist die Luft im Vergleich zu städtischen Agglomerationen von hohem Reinheitsgrad. 

Details (pdf)